Zum Museum auf Wegen und Umwegen


in den frühen 1990er Jahren
Erste einprägsame Museumserfahrungen: Museum ist kalt und man kann sich nirgendwo hinsetzen und sich vor ein Objekt auf den Boden zu setzen ist verboten. Seither stetige Verbesserung meiner Beziehung zum Museum.
2004 bis 2009
Fachsimpeln, Ausprobieren, Entwerfen, Verwerfen, Museum lernen und neu denken: Studium der Museologie in Leipzig und Dijon. Wanderschaft durch Museen, Archive und Grabungsstätten in Deutschland, Frankreich und Polen, darunter die Stationen:

Schlesisches Museum zu Görlitz
Goethe- und Schiller-Archiv der Klassik Stiftung Weimar
Le Dolmen de la Pierre Fritte in Yermenonville
Historisches Museum der Stadt Danzig

Abschluss als Diplom-Museologin (FH). Medien-Nachwuchs-Award 2009.

2009 bis 2014
Wissenschaftliches Volontariat und freie wissenschaftliche Mitarbeit am Dreiländermuseum Lörrach, Schwerpunkte: Museumspädagogik, Ausstellungsplanung, Inventarisierung. Dazwischen Elternzeit, Schwerpunkt: Leben mit Zwillingen.
2014 bis 2015
Freiberufliche Projekte in den Bereichen Dokumentation und Museumspädagogik
2015 bis 2018
Schlossverwaltung Schloss Bothmer in Klütz
Heute…
finden Sie mich im Stadtgeschichtlichen Museum in Wismar oder hier.